Mittwoch, 30. Mai 2012

Class trip to England

heyho! :)
so, nach 5 tagen konnte ich mich jetzt endlich dazu aufrappeln, einen post über die klassenfahrt nach england und die ganzen visumsangelegenheiten zu machen, entschuldigt bitte meine faulheit. :D
wir sind jedenfalls am 20. mai, sonntag nachts nach england gefahren und etwa morgens um 11 montag morgens dort angekommen. gegen 12 uhr waren wir dann an unserem ziel: leeds castle. das ist ein wasserschloss mit einem graben (allerdings ist es eher ein flacher see, anstatt ein graben, wie man sich ihn eben vorstellt). ich fand es jetzt nicht übermäßig interessant, aber es war ganz okay und wir waren auch nur 2 h dort. danach ging es weiter nach poole, wo wir diese woche wohnen sollten. allerdings kamen wir 2 h zu früh an und sind dann noch in einen nahegelegenen park gegangen, wo wir uns sonnen und ausruhen konnten (es waren bestimmt 25°C !). um halb 7 abends kamen dann die gastfamilien nach und nach an und stephanie und ich waren unter den letzten 3 pärchen, die noch übrig waren.. da waren wir schon ganz schön aufgeregt! dann endlich kam der sohn der gastmutter, der uns abholen sollte und fuhr mit uns etwa 15 minuten nach hause. die kommunikation war etwas holprig, da er nicht besonders deutlich und laut gesprochen hat, aber wir haben es geschafft. zuhause hatten steffi und ich dann erstmal jede menge zu lachen, weil ein paar lustige situationen waren und gegen halb 9 kam dann auch die gastmutter namens linda und ihr 2. 18-jähriger, hübscher sohn jack. wir haben dann erstmal pizza gegessen und uns danach noch mit linda unterhalten und sind dann auch totmüde ins bett gefallen.
am 2. tag sind wir nach salisbury und stonehenge gefahren. in salisbury hatten wir eine führung auf englisch und das hab ich dann auch schon viel besser verstanden. salisbury ist wirklich eine süße, coole stadt und dort gab es sogar TOPSHOP, wo ich mir dann gleich mal 1 fake-tunnel für 8 pound gekauft habe, aber das musste einfach sein. :) diesmal haben wir abends spaghetti bolognese bekommen und waren dann alleine, weil linda mit ihren schottischen freunden ausgegangen ist. sie meinte, sie kocht uns lieber normales essen, weil sie nicht weiß ob wir die englische küche mögen. :D
mittwochs sind wir dann früh morgens los nach london und haben dort viel gesehen wie z.b. Big Ben, Houses of parlaments, Westminster Abbey und Buckingham Palace. laura und ich waren dann in unserer free time in der oxford street shoppen und ich hab mir die vans authentics gekauft, die es in deutschland für frauen nicht gibt, yippie. :) abends sind wir dann nach einigem trouble um etwa 10 wieder in poole angekommen und haben schnell bei mcdonald's pommes frites gegessen. :)
donnerstag und damit am vorletzten tag sind wir nach portsmith gefahren und haben dort ein schiff besichtigt und eine hafenrundfahrt gemacht. eigentlich ganz interessant, aber es gibt besseres.. mittags sind wir dann zurück nach poole gefahren und haben dort 3 h am strand verbracht. der ist übrigens wunderschön und manche sind sogar baden gegangen, so heiß war es!
am letzten tag mussten wir schon morgens unser gepäck mitnehmen und sind dann mit dem bus wieder nach london. dort haben wir diesmal einen city-rundgang gemacht, haben den Tower, die Tower Bridge und St.Paul's cathedral gesehen. die kathedrale ist wirklich supertoll und megabeeindruckend, richtig groß und gold und wow! :)
danach hatten wir freizeit und ich und ein paar freundinnen sind noch ins hardrock cafe und ein paar souvenirs in covent garden shoppen gegangen und haben uns dann dort für 3 h ins mcdonalds gesetzt, wir waren einfach platt vom vielen laufen. :D und es war wirklich ein schöner mittag. abends um 8 sind wir dann mit dem bus wieder nach dover gefahren, von dort aus mit der fähre nach calais und von calais dann nach hause.
alles in allem kann ich sagen, dass es sehr heiß war (wirklich jeden tag 25-30°C! ), die engländer... einfach sehr eigen sind, manchmal sehr nett, manchmal eher unhöflich und pingelig und gleichzeitig unordentlich und ich eigentlich auch froh bin, wieder zuhause zu sein. es war nicht immer leicht, sich zu verständigen, da die english people nochmal anders sprechen und dann auch nicht immer rücksicht darauf nehmen, dass man selbst kein muttersprachler ist. ;) abgesehen davon ist england  zwar schön und die landschaft, als auch london und die anderen städte sind wirklich super toll, aber trotzdem zieht es mich nicht so dorthin. aber einen besuch ist es auf jeden fall wert, england muss man einfach mal erlebt haben. :)

 das war's jetzt erstmal zu england, ich hoffe ich konnte euch einen kleinen einblick geben und vielleicht auch euer intresse daran wecken. :)

den samstag vor england haben mein vater und ich uns dann hingesetzt und ca. 3h lang alles zum visum bearbeitet, das D-160 (oder war es DS-160?), das man online ausfüllen muss, die visa-antragsgebühr bezahlen als auch die sevis-gebühr, einen Termin bei dem amerikanischen konsulat ausmachen und vieles mehr. ich bin froh, dass ich jetzt die mehrzahl der noch zu erledigenden sachen bereits gemacht habe und nur noch 1 passendes foto, die parent confirmation und die bestätigung der bank benötige bis zum termin beim konsulat. der ist übrigens am 28. juni also es dauert nicht mehr lange! :) wenn ihr irgendwelche fragen bezüglich des visums habt, immer her damit. :)

am wochenende nach meiner rückkehr von england habe ich dann nicht mehr so viel gemacht, mich abends noch mit freunden getroffen, englische filme geschaut und mein englisches buch habe ich auch gestern fertig gelesen. ich bin richtig stolz auf mich weil ich mich bis jetzt nicht wirklich aufrappeln konnte, es fertig zu lesen bzw. wirklich filme auf englisch zu sehen. aber was muss, das muss ;)

abgesehen von all dem gibt es eigentlich nicht wirklich was neues, die zeit vergeht wirklich wie im flug, ich werde immer aufgeregter und das vorbereitungstreffen rückt auch immer näher! nochmal: wenn ihr mir was über den slep-test erzählen könnt, ich bitte darum. :)

das war's dann auch mal,
love
mel

Blick von einer Brücke auf das London Eye

Big Ben :)

Sandbanks in Poole

ich am Strand :)

Stephanie und ich

Laura und ich in Greenwich

Kommentare:

  1. Ich hatte mein Vorbereitungsseminar mit IE und den SLEP-Test schon.
    Mach dir deshalb keinen Kopf, das sind nur multiplechoice Fragen/Antworten.

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Melissa! (... Manchmal wäre es ganz gut, sich das Profil nochmal durchzulesen und nicht zu glauben, der eigene Kopf speichert alles. Tut mir Leid!)
    Danke für deinen Kommentar!

    Das hört sich auf jeden Fall mal cool an, diese Englandklassenfahrt! (sowas machen wir nie... -.-)
    Naja, ich warte immer noch auf mein Visum...

    Kannst du deine Fächer denn nicht schon wählen? Aber ich denke, wenn du ein ganzes Jahr gehst (hab ich das jetzt richtig im Kopf?) dann darfst du auch 8 Fächer belegen - das ist so üblich in Nordamerika, wenn ich mich nicht irre!

    Ganz liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  4. http://www.into-schueleraustausch.de/topbotschafter/videos/details/g5A0VILamM4
    Ich würde mich mega freuen, wenn du für mich abstimmen würdest :* Du kannst mir auch gerne bescheid sagen, ob du es gemacht hast oder nicht :) ♥

    Gruß Nele :P

    AntwortenLöschen
  5. VIELEN VIELEN DANK FÜR DEINEN KOMMENTAR!
    es hat mir sehr viel bedeutet!! :)
    <3

    AntwortenLöschen
  6. an Anonym: also war es nicht so schwer? puh, das beruhigt mich, habe nämlich erst 2 jahre englisch. :)

    AntwortenLöschen