Freitag, 7. September 2012

First day of school!


Hallo Ihr Lieben!
Wie ihr wisst, war heute mein first day of school der.. sehr.. naja different war. Different von Germany und vor allem von meinen Vorstellungen.
Ich war morgens schon sehr aufgeregt und um 8:30 kamen Pat und ich dann in der Schule im Guidance Office an, dort wo einem sozusagen geholfen wird. Dort mussten wir dann erst Sachen ausfüllen wie Emergency case numbers, falls was passiert und persönliche Infos etc. Dann gings zu meiner guidance counselor, einer zwar nicht übermäßig freundlichen, aber ganz okay erscheinenden Frau mittleren Alters. Dort haben wir mein Stundenplan gemacht und zwar:
1st Period: English 11 
2nd Period: Geometry
3rd Period: French 3 
4th Period: Yearbook
5th Period: US & VA Government
6th Period: Oceanography 
7th Period: Psychologie
Eigentlich bin ich ganz zufrieden, ich hätte nur gerne noch Kochen gehabt, aber naja. :) So ist's auch okay. Jedenfalls gibt es auch Blue & White Days. D.h. alle blaumarkierten Fächer hab ich an Blue Days, den Rest an White Days. English hab ich jeden Tag, deshalb ist das zartblau. :D
Jedenfalls hab ich dann nochmal warten müssen und dann hat mich eine Senior, die echt nett war, aber deren Namen ich leider nicht mehr weiß, durch die komplette Schule geführt die einfach sooooooooo groß ist ( ich werd mich sowas von verlaufen :D ) geführt und wir sind zu allen meinen Lehrern gegangen und haben kurz reingeschaut. Eigentlich mag ich ziemlich alle außer die French Lehrerin und Geometry.. die Französischlehrerin hat sich mal so gar nicht gefreut als sie mich gesehen hat, aber naja. So leise wie die geredet hat, hab ich eh fast nix verstanden. :D Jedenfalls wurde ich dann nach der Tour wieder im Guidance Office abgesetzt, wo ich dann meine Busnummer für Nachmittags gekriegt habe und dann hat mich das Mädchen zu meiner nächsten class Government geführt, heute war ein White Day. Dort war ich dann erstmal auf mich allein gestellt, aber der Lehrer ist echt nett und die Stunde war gaaaanz okay, leichter als gedacht, aber trotzdem muss ich eben Vokabeln nachschlagen und so weiter, aber ich denke i can do that! Nach 45 Minuten ( 1 Stunde geht normal 90 Minuten ) war dann Lunch ( ich hatte heute B-Lunch, d.h. so gegen 11 Uhr ) und ich hab einfach ein Mädchen namens Ashley, mit der ich schon ein bisschen geredet hatte, gefragt ob ich mit ihr kommen kann. Mit ihr und so einem anderen Typen, der auch einer der wenigen war, die sich mir richtig vorgestellt haben, war, bin ich dann zu Lunch gegangen, was aber eher boring war und naaaja, gegessen hab ich nix, hatte keinen Hunger und keine Lust auf die Schlange, sah aber lecker aus. :) Vielleicht next time. Naja ich hab mich dann mit Ashley und xzy unterhalten und lol, eine der ersten Fragen war ob ich rauche/trinke. Dann hab ich erstmal lieb erklärt dass ich das hier nicht tun werde, weil ich kein Bock habe heimzufliegen. Sie meinte dann ''oh schade.. doof dass du das nicht tun kannst''.. Also scheinbar ist Alkohol bei den Jugendlichen doch ein größeres Thema als gedacht, aber vielleicht war auch nur sie so drauf. :D Keine Ahnung. Trotzdem war sie ganz nett. Nach Government hatte ich dann meine letzte class für today, Psychologie.. zum Glück war ein Mädchen aus meiner Government class in Psychologie too, so musste ich nicht alleine hinlaufen, hätte mich nämlich sowieso verlaufen und man hat zwischen den classes nur 6 Minuten zum Klassensaal wechseln, also viel Spaß. :D Psychologie ist jedenfalls ganz ok, ich denke es wird ganz intressant weil wir so das Gehirn, Emotionen, Verhalten und Projekte machen werden und ja, hört sich gut an. :) Danach war die Schule auch vorbei und ich bin zum Bus.. haha, das war lustig. Stellt euch vor ihr kommt aus der Schule raus und vor euch ist eine Straße, wohin ihr blickt stehen gelbe Schulbusse. Ihr habt die Wahl rechts oder links, ihr müsst nämlich euren Bus mit der zugehörigen Nummer finden (es gibt keine Anordnung, die Nummern sind alle gemixt das heißt zwischen 209 stehen auch Busse mit Nummer 11 oder 2 oder so). Ganz schön witzig was? Wenn ihr nämlich die falsche Richtung nehmt, dann müsst ihr etwa 500 Meter zurücklaufen und auf der anderen Seite nach eurem Bus suchen, was echt nicht einfach ist. Was mir aber zum Glück nicht passiert ist. Aus reinem Gefühl bin ich links gegangen und hab nach 100 Meter glücklicherweise den richtigen Bus gefunden, was echt purer Zufall war. Jedenfalls gings dann etwa 10 Minuten nach Hause und ich war merkwürdigerweise echt froh, confused, overwhelmed, fertig, müde und nicht wissend ob fröhlich oder traurig. War echt weird. 
Ich weiß immer noch nicht wirklich, was ich denken soll. Schule ist wirklich anders, man darf essen (Joghurts, Brote, alles was du willst), mitten in der Stunde, man darf schlafen.. Ja.. schlafen. Ein Mädchen aus meinem Government Kurs ist 2 mal eingeschlafen und der Lehrer hat sie zwar geweckt aber sonst nix gesagt und sie ist dann einfach immer wieder eingepennt.. War wirklich.. anders. In Germany wäre die Szene wohl ziemlich anders verlaufen. ;) In den Hallways siehst du in den 6 Minuten Klassensaaltausch nur Menschen, sonst nichts, endlose Ströme von Schülern, ich find mich da nie zurecht! :D Außerdem ist es schwerer als gedacht Freunde zu finden. Es ist einfach so. Es ist schwer, sich für Leute interessant zu machen, vor allem wenn kaum Zeit zum reden ist. Man realisiert eben einfach umso mehr, dass man in Amerika einfach noch keine Freunde hat und eigentlich completely alone ist weil alle Beziehungen momentan nur auf oberflächlicher Basis bestehen. Aber das ist Teil eines Austauschjahres. Dessen muss man sich bewusst sein, wenn man ein Austauschjahr macht und eigentlich so gut wie alles zurück lässt. Aber das ist gleichzeitig eine Sache die man meistern muss und die dich unglaublich wachsen lässt. Ich bin einfach gespannt wie die nächste Woche wird, ich werde ja in jeder meiner classes auf neue Leute treffen (jede Klasse hat komplett andere Leute, bei 1700 Schülern auch nicht schwer :)). Aber erfahrungsgemäß ist das 2. Mal immer besser als das 1., deshalb geh ich positiv ran und gebe mein Bestes. :)
Ich bin todmüde, deshalb beende ich hier mal meinen weird day und den confusing post. Mir geht es gut, auch wenn ich alles zuhause momentan etwas mehr vermisse, aber naja, das ist normal nach so einem Tag, denke ich. 
Ich meld mich bald wieder, spätestens nach Montag
Küsschen an meine Süßen

Mel

P.S.: skypen mit meiner Familie war so toll! I love you!!!! <3

1 Kommentar:

  1. You are the best! Have fun and enjoy it, Snooks :* hugs 'n kisses ♥

    AntwortenLöschen